GSB 7.1 Standardlösung

Die Mitglieder

Die Mitglieder sind:

  • Klaus Brunsmeier, Vorstandsmitglied des BUND, ehemaliges Mitglied der Endlager-Kommission
    (Von Bundestag und Bundesrat gewähltes Mitglied)
  • Bettina Gaebel, selbstständige Marketing- und Kommunikationsexpertin
    (In einem Beteiligungsverfahren nominierte Bürgervertreterin)
  • Prof. Dr. Armin Grunwald,  Leiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag, ehemaliges Mitglied der Endlager-Kommission
    (Von Bundestag und Bundesrat gewähltes Mitglied)
  • Prof. Dr. Hendrik Lambrecht, Prof. für Industrial Ecology und Quantitative Methoden an der Hochschule Pforzheim
    (In einem Beteiligungsverfahren nominierter Bürgervertreter)
  • Dr. habil. Monika C. M. Müller, Studienleiterin für Naturwissenschaften, Ökologie und Umweltpolitik der Evangelischen Akademie Loccum
    (Von Bundestag und Bundesrat gewähltes Mitglied)
  • Prof. Dr. Kai Niebert, Professor für Didaktik der Naturwissenschaften und Nachhaltigkeit an der Universität Zürich, Präsident des Deutschen Naturschutzrings
    (Von Bundestag und Bundesrat gewähltes Mitglied)
  • Prof. Dr. Miranda Schreurs, Lehrstuhl für Umwelt und Klimapolitik, Hochschule für Politik an der TU München, ehemaliges Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen
    (Vorsitzende, von Bundestag und Bundesrat gewähltes Mitglied)
  • Jorina Suckow, Jura-Studentin
    (In einem Beteiligungsverfahren nominierte Bürgervertreterin und Vertreterin der jungen Generation)
  • Prof. Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Leiter des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und früherer Bundesumweltminister
    (Vorsitzender, von Bundestag und Bundesrat gewähltes Mitglied)

Die Amtszeit eines Mitgliedes beträgt drei Jahre, eine Wiederberufung soll zweimal möglich sein. Die Mitglieder dürfen weder einer gesetzgebenden Körperschaft des Bundes oder eines Landes noch der Bundes- oder einer Landesregierung angehören. Sie dürfen keine wirtschaftlichen Interessen in Bezug auf die Standortauswahl oder die Endlagerung im weitesten Sinne haben.