GSB 7.1 Standardlösung

Das Bild zeigt einen Tunnel Foto: © BGR (Hannover)

Ein vollgepackter Tag mit Probeklausuren und Examensstress und dann: ein Anruf, eine Herausforderung! Vor zwei Jahren fragte ich mich: Wie viel Verantwortung möchte ich für meine Generation übernehmen? Jetzt bin ich seit zwei Jahren Teil des Nationalen Begleitgremiums. Eine bewusste, eine prägende Entscheidung! Mehr: Gestatten, Jorina Suckow! …

NBG-Mitglied Jorina Suckow (verweist auf: Gestatten, Jorina Suckow!)

Wie gehen wir mit unseren natürlichen Ressourcen um? Und wie halten wir es mit der Nachhaltigkeit? Die Hochschule Pforzheim rückt diese Fragen in den Mittelpunkt einer Ringvorlesung. Einer der Referenten: NBG-Mitglied Hendrik Lambrecht. Am 22. November gab er einen Einblick in das komplexe Geflecht der Endlagersuche und stellte das Nationale Begleitgremium vor. Mehr: Blick über den Tellerrand …

NBG-Mitglied Hendrik Lambrecht bei Vortrag an der Hochschule Pforzheim (verweist auf: Blick über den Tellerrand)

Vertrauen – das ist der Dreh- und Angelpunkt im Standortauswahlverfahren. Vertrauen in die Institutionen und in den Prozess. Die Einbindung einer breiten Öffentlichkeit und die Aufarbeitung der Vergangenheit – so könnte man ein Fundament für einen Dialog schaffen. Gute Idee, und was ist mit der Umsetzung? Das stand im Fokus der 22. Sitzung in Berlin. Mehr: Lernen aus der Vergangenheit …

Gruppenbild (22. Sitzung des Nationalen Begleitgremiums 14.11.2018 / Berlin) (verweist auf: Lernen aus der Vergangenheit)

Die Zielmarke ist gesetzt: Bis 2031 soll in Deutschland ein Endlager für hochradioaktive Abfälle gefunden werden. Aber nicht um jeden Preis – sondern in einem partizipativen, wissenschaftsbasierten, transparenten und lernenden Verfahren. Wie erreicht man das? Und was sind die Herausforderungen? Darüber diskutierten Expert*innen und Bürger*innen am 8. und 9. November auf der ersten Statuskonferenz Endlagerung in Berlin. Mehr: Quo vadis Atommülllager? …

Podiumsdiskussion (Statuskonferenz Endlagerung, 8./9.11.2018 Berlin) (verweist auf: Quo vadis Atommülllager?)

Das Nationale Begleitgremium

Das Nationale Begleitgremium ist ein unabhängiges, pluralistisch zusammengesetztes gesellschaftliches Gremium. Von der Wissenschaftlerin bis zum Studenten, vom Experten bis zur interessierten Bürgerin - die Bandbreite der Mitglieder spiegelt die Vielfalt der Gesellschaft wider. Ziel ist es, die Endlager-Suche für hochradioaktive Abfälle vermittelnd zu begleiten - unabhängig, transparent und bürgernah.

Zusatzinformationen

Geologische Daten im Brennpunkt

Veranstaltungshinweis "Geologische Daten im Brennpunkt" Geologische Daten im Brennpunkt Quelle: K.C. / Fotolia.com

Termine/Veranstaltungen im September 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01. September 02. September
03. September 04. September 05. September 06. September 07. September 08. September 09. September
10. September 11. September 12. September 13. September 14. September 15. September 16. September
17. September Termine am 18. September 19. September 20. September 21. September 22. September 23. September
24. September 25. September 26. September 27. September 28. September 29. September 30. September

Alle Veranstaltungen

Erster Bericht in Bildern

Der erste Tätigkeitsbericht des Nationalen Begleitgremiums Erster Bericht in Bildern Quelle: Inga Kjer / Photothek