GSB 7.1 Standardlösung

Offener Bürger*innen-Dialog "Start der Standortauswahl"

Datum 16.01.2018

In Deutschland hat die Suche nach einem Endlagerstandort für hochradioaktive Abfälle begonnen. Im gesamten Bundesgebiet werden in den nächsten Jahren alle geologisch infrage kommenden Regionen verglichen, um den Standort zu finden, der die bestmögliche Sicherheit gewährleisten kann. Das Nationale Begleitgremiums, das dieses Auswahlverfahren als unabhängige gesellschaftliche Instanz begleitet, lädt ein zum:

Offenen Bürger*innen-Dialog "Start der Standortauswahl"
Wann: 3. Februar 2018, 10.30 Uhr – 17.30 Uhr

Wo: Tagungswerk (ehemals Jerusalemkirche), Lindenstraße 85, 10969 Berlin

Geplanter Programmablauf:                  

10:30 Uhr Ankommen,   anmelden
11:00 Uhr Begrüßung  
                   Prof. Dr. Klaus Töpfer, Ko-Vorsitzender Nationales Begleitgremium
11:15 Uhr Start und Stand   der Standortauswahl  
                   Ursula Heinen-Esser, Geschäftsführerin Bundesgesellschaft für Endlagerung 
11:45 Uhr Ein Konzept für   die Öffentlichkeitsbeteiligung  
                   Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (angefragt)
12:15 Uhr Miteinander ins   Gespräch kommen: Runde Tische und Themen 
                  Einführung: Monika C. M. Müller, Nationales Begleitgremium 
12:30 Uhr Mittagspause - Imbiss 
13:30 Uhr Austausch in fünf parallelen Arbeitsgruppen
                   (Mitglieder des Begleitgremiums moderieren)
:
 

                  AG 1 Die Abfrage erster geologischer Daten 

                  AG 2 + 3  Konzept zur Öffentlichkeitsbeteiligung  

                  AG 4 Aufarbeitung der Atom(Müll)Geschichte

                  AG 5 Offener Tisch - Raum für Ihre Themen

 15.00 Uhr Pause
 15.30 Uhr Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen –  Austausch im Plenum  
                  Moderation: Prof. Dr. Miranda Schreurs, Nationales Begleitgremium 
 17.00 Uhr Resümee der Veranstaltung
                 
Juliane Dickel, freie Journalistin
                  Dirk Seifert, UmweltFAIRändern   
                  Prof. Dr. Klaus Töpfer, Nationales Begleitgremium 
 17.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Einladung und Programm des Bürger*innen-Dialog können Sie unten herunterladen. Für die Bahnfahrt zu dem Dialog können Sie ein günstiges Veranstaltungsticket buchen. Hinweise dazu finden Sie in einer Meldung, die Sie hier öffnen können. Wer am Bürger*innen-Dialog teilnehmen möchte, sollte sich anmelden: Dazu können Sie auf der Startseite den Button "Anmeldung zu Sitzungen und Veranstaltungen" anklicken. Sie können auch in der blauen Menüleiste unten unter "Service" den Punkt "Anmeldung" auswählen.