GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Fachgruppe II Geologie & Grundlagendaten

Themenbild Fachgruppe 2 Themenbild Fachgruppe 2
Robert Kneschke/Stock.Adobe.com

14.12.2020

Die geologischen Daten bilden das Fundament im Prozess. In dieser Fachgruppe steht der Umgang mit ihnen im Mittelpunkt.

Geologische Daten spielen eine Schlüsselrolle im Verfahren. Erst wenn man den geologischen Untergrund kennt, kann man die richtige Standortwahl treffen. Doch wie werden diese Daten erhoben? Welche Kriterien spielen bei der Bewertung der Wirtsgesteine Salz, Ton und Kristallin eine Rolle?

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) ist für die Umsetzung des Standortauswahlverfahrens zuständig. Sie sammelt die geologischen Daten und wertet diese aus. Auf dieser Grundlage werden weitreichende Entscheidungen, wie die Eingrenzung von Teilgebieten und Standortregionen, vorgenommen. Dabei muss die BGE den Spagat zwischen wissenschaftlicher Genauigkeit und Verständlichkeit hinbekommen. Menschen möchten nachvollziehen können, warum ihre Region z.B. als Teilgebiet ausgewiesen wurde und andere nicht.  

Die FG Geologie und Grundlagendaten begleitet kritisch den Umgang mit geologischen Daten im Verfahren. Sie setzt sich dafür ein, dass dabei auf die größtmögliche Transparenz geachtet wird. Sie begleitet und koordiniert z.B. die Arbeit der Sachverständigengruppe, die im Namen des NBG, auch jene geologische Daten einsehen kann, die nicht öffentlich zugänglich sind.

Wer ist dabei?

Folgende NBG-Mitglieder sind Teil der Fachgruppe Geologie und Grundlagendaten:

  • Klaus Brunsmeier
  • Lukas Fachtan
  • Rainer Grießhammer
  • Maria-Theresia Schafmeister
  • Magdalena Scheck-Wenderoth
  • Miranda Schreurs

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK