GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Alles klar? Kritischer Dialog zum Zwischenbericht Teilgebiete

NBG

Online

Hinweise
  • Aufgrund der Corona-Pandemie findet diese Veranstaltung online als Videokonferenz statt (17:00 - 20:00 Uhr).

  • Sie können sich bis zum 15.4.2021 (17 Uhr) für die Veranstaltung anmelden. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.
  • Sie sind neugierig auf das NBG oder interessieren sich für unsere Veranstaltungen? Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich an für unseren Newsletter.

Staatliche Geologische Dienste (SGD) im Gespräch mit der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE)

Im letzten Herbst hatten alle mit Spannung auf die Veröffentlichung des Zwischenberichts Teilgebiete gewartet. Welche Gebiete in Deutschland sollten weiter im Rennen um den Endlagerstandort bleiben? Als die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) eine Karte mit halb Deutschland veröffentlichte, war das Erstaunen groß. Demnach wären 54 Prozent der Republik geologisch prinzipiell geeignet.

Anschließend nahmen viele diesen Bericht kritisch unter die Lupe – auch die Staatlichen Geologischen Dienste (SGD). Diese fachlichen Stellungnahmen hat die BGE größtenteils bereits veröffentlicht. Das NBG hat diese gebündelt, zusammengefasst und kurz & verständlich aufbereitet. Die Stellungnahmen beinhalten sowohl methodische Kritik zum Vorgehen der BGE bei der Ausweisung der Teilgebiete als auch Detailkritik an von der BGE als Teilgebiete für die jeweiligen Bundesländer ausgewiesenen Regionen.

Das NBG ist sich sicher: Diese kritischen Einschätzungen sollten nicht nur an die BGE adressiert werden, sondern auch eingebettet sein in eine öffentliche Debatte. In dieser Veranstaltung soll daher die am 12. Januar 2021 vom NBG initiierte öffentliche Diskussion zur Rolle der Länder bei der Endlagersuche vertieft werden: Im ersten Teil soll ein fachlicher Austausch zwischen SGD und BGE stattfinden und im zweiten Teil sollen die teilnehmenden Bürger*innen mit ihren Fragen zu Wort kommen. Der Fokus der fachlichen Diskussion soll auf wiederkehrenden Hauptkritikpunkten der SGD am Zwischenbericht Teilgebiete liegen.

PROGRAMM

ZeitInhalt

17:00 - 18:45 Uhr

Fachliche Diskussion zwischen Vertreter*innen der SGD und der BGE – von geologischen Daten bis zu geowissenschaftlichen Abwägungskriterien

  • Prof. Dr. Jörg-Detlef Eckhardt, Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB), Baden-Württemberg
  • Dr. Roland Eichhorn, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Abt. 10: Geologischer Dienst (LfU)
  • Dr. Frank Fischer, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Abt. 10 – Geologie (SMUL)
  • Bettina Franke, Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), Niedersachsen
  • Dr. Lutz Katzschmann, Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)
  • Dr. Sönke Reiche, Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE)
  • Dr. Wolfram Rühaak, Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE)
  • Lisa Seidel, Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE)

Moderation: Prof. Dr. Maria-Theresia Schafmeister, Nationales Begleitgremium (NBG)

18:45 - 19:00 Uhr

Pause

19:00 - 20:00 Uhr

Fragen aus der Öffentlichkeit zu den Stellungnahmen der SGD

  • Teilnehmende Bürger*innen
  • Vertreter*innen der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE)
  • Vertreter*innen der Staatlichen Geologischen Dienste (SGD)
  • Mitglieder des Nationalen Begleitgremiums (NBG)

Moderation: Prof. Dr. Magdalena Scheck-Wenderoth, Nationales Begleitgremium (NBG)

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK